Urban Decay – Stoned Vibes Palette inkl. Look-Inspo

Bibi F.ashionable2020-12-12

Es geht weiter mit einem etwas festlicheren Beitrag. Ich zeige euch nämlich eine Lidschatten-Palette die tolle Farben für festliche Anlässe mit sich bringt. Außerdem zeige ich euch direkt einen von mir kreierten Look. Diesen könnt ihr sowohl an Weihnachten oder auch zu Silvester tragen. Die Rede ist von der Stoned Vibes Palette von Urban Decay. Nun sehen wir uns an wie sie performt und welchen Look ich gezaubert habe.

Verpackung und Design der Stoned Vibes Palette

Wer mir schon länger folgt der weiß, dass ich sehr viele Paletten von Urban Decay besitze. Die Stoned Vibes Palette ist meiner Meinung nach die optisch opulenteste und ich würde auch sagen beeindruckendste Palette der Brand. Das Design ist wie auch der Name bereits vermuten lässt von Kristallen inspiriert. Solche hat man auch auf der Palette nachempfunden, die Kristalloptik ist also erhaben. Dies macht die robuste Kunststoff-Palette sehr klobig, dennoch aber ist sie ein wahrer Hingucker. Neben den schillernden „Kristallen“ ist lediglich der Name der Brand und der Palette aufgedruckt. Auf sämtliche weitere Details hat man verzichtet und lässt so das beeindruckende Design sprechen. 

Im Inneren der Palette ist im Deckel ein großer Spiegel eingearbeitet. Die insgesamt 12 Lidschatten-Pfännchen sitzen fest in der Palette. Die Pfännchen an sich sind anders als zu den Naked-Paletten quadratisch. So kommt man auch mit großen, fluffigen Pinseln gut hinein um Produkt zu entnehmen. Außerdem ist, wie man es von Urban Decay, ein doppelseitiger Pinsel mit Borsten aus Kunsthaar in der Palette. 

Aufbau der Palette

Farbzusammenstellung

Was die Zusammenstellung der Farben angeht hat man sich natürlich an Kristallen orientiert. Vor allem an den schimmernden Nuancen kann man das Thema der Lidschatten-Palette deutlich erkennen. Bekannten Kristallen wie Jade, Opal, Tigerauge und Blutstein hat man in Form von Lidschatten in die Palette gepackt. So findet sich also ein tolles Grün, aber auch ein irisierender und kupfriger Ton in der Palette. Außerdem hat man einige weitere spirituelle Begrifflichkeit einfließen lassen. So findet sich „Good Karma“ oder auch „Meditate“ wieder. Diese Töne bewegen sich eher im natürlichen Farbspektrum.

Ich finde, dass die Palette sehr harmonisch wirkt und alle Farben gut zueinander passen. Das mag vielleicht auch der Textur der verschiedene Lidschatten geschuldet sein. Dennoch aber sehe ich einige Kombination für Looks die unbedingt ausprobieren möchte. Eine Kombi zeige ich euch weiter unten in diesem Beitrag.

Finishes

Was die Aufteilung der Finishes angeht war ich anfänglich etwas skeptisch. Die Stoned Vibes Palette beinhaltet nämlich nur drei matte Lidschatten. Ein weiterer bringt ein Satin-Finish sich mit. Die übrigen acht Lidschatten sind alle samt schimmrig und passen somit auch perfekt zum Thema „Kristalle“. Sie kommen in einer ganz besonderen Optik daher, denn diese zeigt die Basisfarbe und hellere „Flecken“. Durch das Aufnehmen des Lidschattens mit einem Pinsel oder Finger mischen sich die beiden Farbkomponenten. Der Schimmer auf dem Auge gefällt mir wahnsinnig gut und hat was von dem so modernen „Wet-Look“.

Farben & Farbbeschreibung

Good Karma: mattes Elfenbein, sehr samtig, gut pigmentiert
Jade: metallisches Apfelgrün, buttrig, sehr gut pigmentiert
Opal Aura: metallisches Silber mit irisierenden Reflexen, etwas krümelig, gut pigmentiert, etwas sheer
Tiger’s Eye: metallisches Kupfer mit rosigen Reflexen, etwas krümelig, gut pigmentiert
Vibes: metallisches Rosé, etwas krümelig, sehr gut pigmentiert
Antidote: matter Lachston, sehr samtig, gut pigmentiert, aufbaubar
Hexed: mattes Rotbraun, sehr samtig, sehr gut pigmentiert
Bloodstone: metallisches Braun-Gün mit goldigen Reflexen, buttrig, sehr gut pigmentiert
Ojo: metallisches Blau mit violetten Reflexen, krümelig, sehr gut pigmentiert
Raw Energie: schimmerndes Violett mit silbernen Reflexen, buttrig, gut pigmentiert, etwas sheer
Meditate: schimmernder Bronzeton mit rosigen Reflexen, buttrig, gut pigmentiert
Third Eye: dunkles Braun mit Satin-Finish, sehr samtig, sehr gut pigmentiert

Alle schimmernden bzw. metallischen Töne enthalten feine Glitzerpartikel.

Performance der Urban Decay Stoned Vibes Palette

Die vier Basis-Töne, wie ich die matten bzw. satinierten Shades gerne nenne, kommen in gewohnter Urban Decay Qualität daher. Die Formulierung dieser Lidschatten ist samtig weich. Sie lassen sich dadurch auch sehr gut verblenden, aber auch aufbauen. Vor allem Antidote lässt sich toll aufbauen und ist genial als Übergangsfarbe zum Einsatz zu bringen. Good Karma mag für viele langweilig wirken, dennoch aber liebe ich solche Töne in Lidschatten-Paletten. Ich bezeichne sie auch gerne als „Radierer“, denn man kann damit kleine Fehler korrigieren. Ebenso aber kann man auch harsche Kanten aussoften und dem Look so etwas Leichtigkeit einhauchen.

Bei den schimmernden bzw. metallischen Nuancen der Stoned Vizes Palette habe ich ein paar Unterschiede vernommen. Opal Aura und Raw Energie würde ich persönlich als die beiden Schächten Töne der Palette bezeichnen. Sie sind nicht schlecht, aber ich hätte mir von diesen beiden eine höhere Deckkraft erwartet. Farblich gefallen sie mir sehr gut, aber man muss sie auf einer klebrigen Base anwenden um sie aufbauen zu können. Erst dann finde ich, dass sie ihre volle Strahlkraft zeigen. Dabei finde ich es gar nicht so wichtig ob die Base hell oder dunkel ist. Sie machen sich aber auch gut als Topper auf anderen Lidschatten. Man kann mit ihnen jeden beliebigen Lidschatten individuell gestalten und das gewisse etwas verpassen.

Alle anderen Töne bringen ein tolles metallisches Finish mit sich. Vor allem die helleren Töne sehen aus als wären sie nass. Ein toller Look. Lediglich bei Ojo ist trotz hoher Pigmentierung etwas gefinkelt in der Anwendung. Der metallische Blauton ist nämlich sehr krümelig. Trägt man diesen Ton auf sollte man der vorsichtig arbeiten oder aber die Foundation nach dem Schminken des Augen-Make-Ups auftragen. Generell empfehle ich euch die metallischen bzw. schimmernden Nuancen mit den Fingern aufzutragen. So bekommt ihr die maximale Pigmentierung des Lidschattens aufs Auge. Beim Arbeiten mit dem Pinsel fsolltet ihr diesen etwas anfeuchten um den vollen Effekt der Lidschatten zu ausschöpfen zu können.

Look-Inspiration

Für meinen festlichen Look habe ich zu den eher natürlichen Tönen aus der Palette gegriffen. Um genau zu sein habe ich alle matten Shades für die Basis des Looks verwendet. Dann habe ich zu Tiger’s Eye im inneren Drittel des Auges gegriffen. Als Verbindung zum dunkleren, äußeren Winkel des Auges habe ich Meditate aufgetragen. Einen Lidstrich habe ich mit dem satinierten Braunton – Thired Eye – gezogen und etwas ausgeraucht.

Am unteren Lid habe ich nur mit den drei matten Tönen bzw. dem satinierten Braun gearbeitet. Komplettiert habe ich den Look mit künstlichen Lashes. Ebenso habe ich mich für einen satten roten Lippenstift entschieden. Dieser ist ebenso von Urban Decay und zwar die Farbe Mia der Vice Lipsticks mit Cream Finish.

Mir persönlich gefällt der Look wahnsinnig gut. Ich muss an dieser Stelle ehrlich zugeben, dass ich nicht gedacht hätte solch einen Look zaubern zu können. Aufgrund der wenigen enthaltenen matten Shades dachte ich nämlich, dass ich eine zweite Palette heranziehen muss. Zu meiner Überraschung und auch Freude musste ich dies nicht. Ich wurde eine besseren belehrt und habe festgestellt. Außerdem habe ich so festgestellt, dass die enthaltenen matten Shades mit Bedacht gewählt wurden.

Fazit zur Urban Decay Stoned Vibes Palette

Die Palette ist mir vor allem auf Instagram immer wieder aufgefallen, näher angesehen habe ich sie mir aber nie. Umso glücklicher bin ich, dass mir Urban Decay Austria die Stoned Vibes Palette für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt hat. Ich hatte unglaublich viel Spaß mit ihr zu spielen und ihre Vorzüge voll und ganz auskosten zu können. Außerdem hat sie mich, wie zuvor schon erwähnt, positiv überrascht. Mein anfängliches Bedenken, dass sie nur eine Schimmer-Palette ist hat sich nicht bewahrheitet. Ich für mich kann behaupten, dass die Stoned Vibes Palette eine eigeständig funktionierende Lidschatten-Palette ist. Natürlich kann sie mit anderen Paletten, wie zum Beispiel auch der Naked Ultraviolet oder auch Naked Honey kombiniert werden. Dennoch aber möchte ich vor allem jenen, die ähnle Bedenken der meinen hatten, mitgeben, dass sie auch alleinig funktioniert. Das sogar wirklich gut.

Ob die Stoned Vibes Palette ein Musst-Have ist möchte ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Was ich aber jedenfalls sagen kann ist, dass sie ein absoluter Hingucker ist. Für Urban Decay Liebhaber und Sammler ist diese Lidschatten-Palette bestimmt der Hit. Auch ich als Visagistin die gerne Neues ausprobiert, wie zum Beispiel den so angesagten „Wet-Look“, finde die Palette klasse. Sowohl was das Design, als auch die Performance angeht kann ich absolut nichts aussetzen. Ob ihr sie euch nun zulegt oder euch damit beschenken lasst möchte ich euch überlassen. Vielleicht aber habt ihr sie auch schon in eurer Sammlung. Dann würde mich interessieren wie ihr die Stoned Vibes Palette findet.

offizielle Verkaufsstellen von Urban Decay:

das gezeigt Produkt habe ich als PR-Sample erhalten
Beitrag enthält Affiliate-Links

Comments (1)

  • vivien_noir

    2020-12-18 at 11:05

    Sie ist irrsinnig schön, von der Optik her hätte ich eher große Glitzerpartikel als Schimmer erwartet!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

#easygoingdish | weihnachtliche Overnight Oats

Next Post

bPerfect x Stacey Marie - Carnival III Love Tahiti Palette