#ComplexionFavs | Puder

Bibi F.ashionable2020-02-17

Gerade bin ich etwas überrascht, dass heute schon der vierte Teil meiner #ComplexionFavs Reihe am Start ist. Ich den letzten Beiträgen hat sich bereits alles rund um cremige Produkte für die perfekte Base gedreht. Heute soll es darum gehen die Base mit Puder zu fixieren und ihr somit den letzten Feinschliff zu verleihen.

Bevor es nämlich an Kontour, Bronzer, Blush und Co. geht ssollten cremigen Texturen mit Puder gesetten werden. Natürlich nur, wenn mit pludrigen Texturen weitergearbeitet wird. Ich bevorzuge es bei Formgebenden Produkten zu Pudertexturen zu greifen, weshalb das eigentliche Face-Powder auch mein letzter Schritt der perfekten Base ist.

Anforderungen an meine #ComplexionFavs Puder

Was das Thema „Puder“ angeht habe ich schon einige Phasen durchlebt, von zu dunkel bis todesmatt war bereits alles dabei. Nun aber habe ich für mich einige Produkte gefunden die meinen (aktuellen) Bedürfnissen entsprechen. Natürlich entsprechen sie auch meinem Hauttyp und meiner Meinung nach zaubern sie ein sehr schönes Finish.

Im Laufe der Zeit habe ich gelernt sowohl mit losem als auch gepresstem Puder umzugehen. Bei beiden Formen ist mir wichtig, dass sie meine Haut nicht austrocknen oder im Finish trocken erscheinen lassen. Das Puder darf leichte Reflexe, wie es oft gebackene Puderprodukte mit sich bringen, beinhalten.

Was das Finish angeht bevorzuge ich also ein eher natürliches welches nicht vollständig matt ist. Trotz des natürlichen Finishes soll das von mir angewendete Puder cremige Texturen setten. Zugleich präferiere ich einen etwas weichzeichnenden Effekt um die Haut noch ebenmäßiger erscheinen zu lassen. Dieser Effekt ist nicht unbedingt ein Muss, aber „nice to have“ wie man so schön Neudeutsch sagt.

Ihr seht meine Ansprüche an ein Puder sind gar nicht allzu hoch. Sie tendieren zu einer bestimmten Art von Puder. Welche das genau ist seht ihr nun anhand der einzelnen Produkte die ich für diese Kategorie Puder meiner #ComplexionFavs ausgewählt habe.

Laura Mercier – Translucent Loose Setting Powder*

Wer kennt dieses Puder nicht? Gefühlt jeder Beauty-Junkie schwärmt davon und ich konnte den Hype darum lange nicht verstehen. Nachdem ich dieses Puder das erste Mal ausprobiert habe wusste ist warum es von so vielen geliebt wird. Das Puder ist angenehm weich und bringt einen weichzeichnenden Effekt mit sich.

Toll finde ich auch, dass es mit Concealer und Foundation nicht reagiert. Die Gefahr, dass cremige Produkte nachdunkeln ist hier also nicht gegeben. Ich habe unzählige Kombinationen ausprobiert. Immer hat sich das selbe Ergebnis gezeigt, die Farbe der Base Produkte hat sich nicht verändert. Das Puder ist also wirklich transparent bzw. hat einen minimalen Hauch von Farbe. Man kann damit also sowohl seinen Concealer, als auch die gesamte Base setten. Natürlich lassen sich auch die Konturen damit schärfen.

Ich möchte das Laura Mercier Puder nun nicht mehr missen. Immer noch muss ich tief durchatmen, wenn ich merke es neigt sich dem Ende zu. Mit knapp 50,00 € ist dieses Produkt keine günstige Anschaffung. Ich muss aber auch zugeben, dass es sehr ergiebig ist. Mit einer Dose kann ich ungefähr ein halbes Jahr arbeiten.

Ellen Betrix – Loose Powder Transparent Natural

Ich wollte zu meinem geliebten Puder von Laura Mercier eine günstigere Alternative finden. Für belanglose Make-Up Experimente ist mir das High-End Produkt nämlich zu teuer. Nach langem Suchen und herum probieren bin ich in der Max Factor Theke fündig geworden.

Das Ellen Betrix Puder ist dem zuvor gezeigten High-End Puder super ähnlich. Ich konnte nur einen minimalen Unterschied feststellen, denn es ist etwas trockener. Dies hat den Nachteil, dass es die Haut schneller fahl und dehydriert aussehen lässt. Man muss dieses loose Powder also deutlich gezielter und dosierter einsetzen. Wenn es schnell gehen muss lasse ich hiervon die Finger und greife zur High-End Variante. Habe ich aber Zeit oder möchte etwas Neues in Sachen Make-Up ausprobieren greife ich super gerne zu diesem für mich Drogerie-Dupe.

Achtung – Puder Wolke!

Vorsicht ist bei diesem Puder bei der Entnahme geboten, denn es hat kein im Döschen angebrachtes Gitter oder Netz. Geht man mit der Dose also etwas zu ruppig um kann es passieren, dass einem eine ordentliche Puderwolke entgegenkommt. Es ist mir nicht erst einmal passiert, dass ich in der Eile oder aus Ungeschicktheit einiges an Produkt verschüttet habe. Weiß man aber mit dieser Art Verpackung umzugehen steht der Anwendungen auch hier nichts mehr im Weg.

Wie auch das Puder von Laura Mercier verwende ich das Ellen Betrix Puder zum Setten der gesamten Base und zum Schärfen bzw. korrigieren meiner Kontur.

LOV Cosmetics – Perfectitude Aura Glow Powder*

Nun sind wir auch schon bei Puder in gepresster Form angelangt. Das erste dieser Kategorie ist wie auch die beiden losen Puder zuvor ein transparentes. Die Rede ist vom Aura Glow Powder der Marke LOV Cosmetics.

Wir haben es hier mit einem gebackenen Puder, welches verschiedenste Farben wie Beige, Rosa und auch ein helles Grün beinhaltet. Durch die verschieden Farbpartikel wirkt es korrigierend. Wunder darf man sich keine erhoffen. Euch ist bestimmt das Prinzip von Color Correcting bekannt und genau diesen Effekt soll auch dieses Puder, zumindest ein wenig, mit sich bringen.

Ich allerdings mag es aufgrund einer ganz anderen Eigenschaft. Wie der Name bereits erahnen lässt bringt das Puder einen wunderschönen Glanz mit sich. Für manche mag dieses Puder aufgrund des Glanzes sogar als Highlighter funktioniert. Ich jedoch mag es super gerne um einer zu matt gewordenen Base wieder mehr Leben einzuhauchen. Es verleiht dem Look im allgemeinen wieder mehr Strahlkraft. Diesen leichten all-over Glow mag ich total gerne.

der Allrounder aus der Drogerie

An Stellen die man zusätzlich hervorheben möchte kann man das Puder mit einem präziseren Pinsel auch etwas konzentrierter auftragen. Dadurch kann man einen sehr gesunden und strahlenden Look erzeugen.

Für fettige Haut würde ich das Puder, vor allem all-over, nicht unbedingt empfehlen. Bei meiner trockenen Haut hingegen macht es sich sehr gut. Wer das Puder übrigens gezielt, aber nicht als Highlighter, einsetzen möchte kann dies natürlich auch anderwärtig machen. Es eignet sich auch um seine Augenringe etwas zu kaschieren, aber auch Fahlheit wird durch den leichten Schimmer gut korrigiert. Dafür sollte man einen eher fluffigen, kleineren Pinsel der an die untere Augenpartie angepasst ist für den Auftrag verwenden.

Ich finde dieses Puder ist sehr besonders und vor allem auch einzigartig in der Drogerie. Das sind auch Gründe weshalb ich es sehr gerne mag und zu schätzen weiß.

MAC Cosmetics – Mineralize Skinfinish Natural

Es geht weiter mit einem gebackenen Puder, dass sich einen Platz in meinen #ComplexionFavs verdient hat. Dieses ist schon deutlich teurer als das vorige Exemplar. Außerdem unterscheidet es sich dadurch, dass es getönt ist und somit Farbe abgibt.

Ich spreche vom Mineralize Skinfinish Natural von MAC Cosmetics. Dieses Puder findet sich nun schon viele Jahre in meiner Sammlung. Es verleiht der Haut ein seidiges Finish was ich lieben gelernt habe.

Wenn es um gepresste Puder geht greife ich bevorzugt zu gebackenen Texturen. Diese bringen beinahe alle einen seidig matten und somit nicht allzu stumpfen Effekt mit sich. Die Haut sieht durch die Anwendung dieser Art Puder einfach lebendiger aus. Das ist auch der Grund weshalb ich mich in das Mineralize Skinfinish Natural total verliebt habe. So wurde es zu einem Dauerbrenner in meiner Sammlung und ich musste es bereits mehrmals nachkaufen.

Ich bin zwar die ganze Zeit über am Schwärmen, dennoch sollte man nicht außer Acht lassen, dass in dem Produkt sehr feine Schimmerpartikel enthalten sind. Diese Partikel betonen starke Texturen Haut zusätzlich.

überzeugt euch selbst beim MAC-Counter

Möchte man das Puder ausprobieren um zu sehen ob es etwas für einen ist, so sollte man zu einem MAC-Counter gehen und es sich da auftragen lassen. Vor Ort lässt sich zum einen der richtige Farbton besser bestimmen und zum anderen könnt ihr direkt sehen wie es auf eurer Haut aussieht. Dazu kommt, dass das Puder mit knapp 35,00 € natürlich nicht unbedingt günstig ist. Eine Beratung vorab ist also durchaus empfehlenswert.

Trotz des Preises greife ich immer wieder zum Mineralize Skinfinish Natural. Ich halte ihm aber auch zu Gute, dass man lang Freude daran hat.

Hätte ich bereits ein vergleichbares und günstigeres Produkt gefunden würde ich es euch natürlich nicht vorenthalten. Wobei ganz stimmt diese Aussage nicht. Ich hätte durchaus ein vergleichbares Puder gefunden gehabt, allerdings wurde meine Farbe ausgelistet. Das ist auch der Grund weshalb ich es nicht mehr zu meinen #ComplexionFavs zähle.

MAC Cosmetics – Next to Nothing Pressend Powder

Um meinen #ComplexionFavs Beitrag zum Thema Puder zu vervollständigen darf auch das Next to Nothing Pressed Powder nicht fehlen.

Obwohl ich gebackene Puder bevorzuge hat mich dieses gepresste Puder dennoch von sich überzeugen können. Seit seines Erscheinens im Jahr 2017 ist es nun schon in meiner Sammlung und wurde auch bereits nachgekauft.

Ebenso wie das vorherige MAC Puder ist auch dieses nicht völlig matt. Die sehr feine und super leichte Textur bringt minimalen Glow mit sich. Dadurch lässt es die Haut sehr natürliche aussehen und strahlen. Besonders an diesem Produkte ist jedenfalls die Textur, denn obwohl es Puder ist wirkt es leicht cremig. Die spezielle Textur legt sich wie ein Filter auf die Haut und perfektioniert sie. Trotz des Filter-Effekts sieht die Haut sehr natürlich aus.

matt Effekt mit natürlichem Finish

Zusätzlich bringt das Puder Farbe mit sich. Die enthaltenen Pigmente verleihen dem Puder eine leichte, aber dennoch aufbaubare Dreckkraft.
Sehr gut gefällt mir wie sich der Look im Laufe des Tages entwickelt. Nach dem Auftrag ist das Next to Nothing Powder deutlich matter als das Mineralize Skinfinish Natural. Durch die natürlichen Öle der Haut bekommt der Look im Laufe des Tages ein wunderschönes Strahlen. Dies allerdings hält sich in Grenzen, denn das Puder absorbiert die Öle sehr gut ohne austrocknend zu wirken. Ich kann den Effekt gar nicht richtig beschreiben. Was ich aber jedenfalls sagen kann ist, dass ich ihn unglaublich schön finde. Deshalb hat es auch dieses Puder trotz eines Preises von 33,00 € in meine Favoriten geschafft.

Obwohl ich trockene Haut habe verwende ich jeden Tag Puder. Es ist mir deshalb besonders wichtig, dass sie meine Haut nicht noch trockener aussehen lässt. Diesen Aspekt habe ich bereits anfänglich angesprochen.

Es hat lange gedauert bis ich die für mich passenden Produkte gefunden habe. Ich bin sehr froh nun insgesamt fünf Puder in meiner Sammlung zu haben auf die ich mich verlassen kann. Natürlich werde ich weiterhin das eine oder andere Produkt dieser Kategorie ausprobieren. Meinen Favoriten werde ich dennoch treu bleiben, denn sie sind nun schon langjährige Favoriten. Aus diesem Grund traue ich mich zu behaupten, dass sie nicht so schnell ihren Rang verlieren werden.

Wie geht es nun weiter?

Mit diesem Beitrag wären wir eigentlich am Ende der #ComplexionFavs Beitrags-Reihe angelangt. Ich habe aber gemerkt, dass ihr noch mehr wollt. Ich werde noch zwei bis drei weitere Beiträge für diese Reihe planen. In diesen wird sich alles um Blushes, Bronzer und Highlighter drehen.

Mir würden allerdings noch weitere Kategorien wie BB-Creams und Setting Sprays für diese Beitrags-Reihe in den Sinn kommen. Diese Themen möchte ich mir jededoch noch offen lassen. Ihr könnt also gespannt sein was noch kommen wird.

weitere Beiträge der #ComplexionFavs Reihe:

Mit * gekennzeichnete Produkte sind PR-Sample

Comments (2)

  • OrangeCosmetics

    2020-02-21 at 06:34

    Ich mache gerade mein Maybelline Kompaktpuder leer, die gezeigten Puder habe ich noch nicht probiert. Liebe Grüße aus Singapur
    Nancy 🙂

  • Bibi F.ashionable

    2020-03-08 at 21:30

    Welches von Maybelline hast du da? Bin schon oft vor der Theke gestanden habs aber dann immer wieder gelassen weil ich nicht wusste welches ich nehmen soll

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

MAC Cosmetics - Powder Kiss Lipsticks

Next Post

LOV x Laetitia Lemak Sculpting Glow Palette