Jeffree Star Cosmetics – Mini Controversy Palette

Bibi F.ashionable2019-11-29

die Herbstzeit ist für alle Beauty-Liebhaber eine der wohl interessantesten, denn die Brands geben erste Einblicke auf deren Holiday-Collections. Ich selbst bin in dieser Zeit auch sehr empfänglich für Neuheiten. Aus diesem Grund habe ich mich auch wahnsinnig gefreut als ich endlich meine Mini Controversy Palette halten durfte.

Den Lidschatten-Paletten aus der diesjährigen Jeffree Star „Holiday Collection“ habe ich sehr entgegengefiebert. In diesem Jahr ersetzt nämlich die Shane x Jeffree Conspiracy Collection die eigentlich weihnachtliche Kollektion. Diese Collection ist aber keines Falls unspektakulär. Im Gegenteil sie hat den wohl größten Hype seit es Make-Up gibt ausgelöst.

Generell ist die Beauty-Community immer außer Rand und Band, wenn Jeffree Star neue Produkte launcht. Diesmal aber ganz besonders, denn durch die „The Beautiful World of Jeffree Star“ Doku von Shane Dawson haben wir spezielle Einblicke bekommen. Dies hat zusätzlich zur Vorfreude und zum Aufbau der auch Spannung beigetragen. Auch ich bin dem Hype verfallen. Bei mir hat es aber eher daran gelegen, dass ich die Qualität der Jeffree Star Cosmetics Produkte liebe. Außerdem sind die einzelnen Produkte immer sehr speziel bzw. die Farben derer einzigartig.

Heute jedenfalls sehen wir uns die Mini Controversy Palette aus der gehypten Conspiracy Collection genauer an.

The Beautiful World of Jeffree Star

Bevor ich auf die Palette zu sprechen komme möchte ich noch ein paar Worte zu der angesprochenen Doku verlieren.

Ich war sehr angetan als es geheißen hat, dass Shane, die Entstehung der Conspiracy Collection mitfilmt hat. Neugierig wurde ich natürlich auch, als bekannt wurde, dass er sämtliche „Geheimnisse“ der Beauty-Industrie aufdecken möchte. Sind wir uns ehrlich wer möchte nicht wissen wie es hinter den Kulissen einer Brand zugeht?

Ich habe also jeder einzelnen Folge entgegengefiebert und sie mir direkt reingezogen als sie online gegangen ist. Das alles obwohl mir Shane Dawson vorher nur sehr flüchtig aus Jeffrees Videos bekannt war.

Gedanken zu Shane Dawson

Direkt nach der ersten Folge habe ich mich gefragt wie ich Shane „einordnen“ soll. Finde ich in sympathisch? Werde ich mit ihm warm oder kann ich so gar nichts mit seiner Persönlichkeit anfangen? Ehrlicherweise bin ich noch immer unschlüssig, denn ich verstehe sein Verhalten teilweise nicht.

Shane selbst hat einen hochfrequentierten Youtube-Kanal und dürfte nicht wirklich unbekannt sein. Dennoch wirkt in der Doku sehr oft überfordert, vor allem wenn es Meet & Greets geht. Er zeigt sich schüchtern und unbeholfen, was auf mich aufgrund seines Bekanntheitsgrad unschlüssig wirkt.

Obwohl ich unentschlossen bin ob ich Shane mag oder doch nicht habe ich mich dazu entschieden die Kollektion bzw. einige Stücke daraus zu kaufen. Dies hat eher den Grund, dass ich Jeffree unglaublich gerne mag und seine Produkte einfach genial sind. Jeffree bringt immer wieder geniale, noch nie dagewesene Shades auf den Markt. Außerdem ist die Qualität meiner Meinung nach einfach Spitzenklasse.

der Run auf die Conspiracy Collection

So bin ich natürlich wie auch viele andere am 1. November ganz aufgeregt vor dem PC gesessen und habe versuche alle Produkte die ich haben wollte zu bestellen. Zum aktuellen Zeitpunkt habe ich nur die beiden Paletten. Ich möchte aber auch noch zwei der Velour Liquid Lipsticks haben, diese habe ich leider am Launch-Tag nicht bekommen können. Glücklich bin ich trotzdem über meine derzeitige Ausbeute. Jetzt kommen wir wie versprochen auch schon zur ersten der beiden Paletten – zur Mini Controverdy Palette aus der Conspiracy Collection.

Verpackung & Design der Mini Controversy Palette

Was die Größe angeht haben wir es bei diese Palette mit einer sehr handlichen und wie ich finde praktischen Verpackung zu tun. Die 9er Palette ist quadratisch und aus einem mit Glanzfolie überzogenen, stabilen Karton. Verschließen lässt sich das kleine Schätzchen mittels Magnetverschluss, wie man es schon von anderen Paletten dieser Art kennt.

Trotz der kompakten Palette-Größe hat man an einen großzügigen Spiegel im Deckel der Palette gedacht. Was ich sehr lobenswert finde ist, dass man bei dieser 9er Palette auf das bereits bekannte Format der Mini Breaker Palette zurückgegriffen hat. Immer wieder habe ich bei den Paletten von Jeffree Star Cosmetics angemerkt, dass mein innerer Monk die von Grund auf verschiedenen Design nur schwer akzeptieren kann. Außerdem gestaltet sich das Schlichten und Aufbewahren als richtige Herausforderung. Bei der Mini Controversy Palette hat man also meinen innernen Monk auf gewisse Art und Weise befriedigt.

das ewige Rätsel…

… Umverpackung ≠ Verpackung

Was mich bei den Paletten von Jeffree Star Cosmetics immer wieder verwirrt ist, dass die Umverpackung anders als die eigentliche Palette aussieht. Auf den ersten Bilder aufkommenden Bildern von den Paletten weiß ich nie ob es die Palette oder deren Umverpackung ist. Es ist mir jedes Mal aufs Neue ein Rätsel. Vor allem finde ich manches Mal die Umverpackung sogar schöner als die eigentliche Palette.

Auch bei der Mini Controversy Palette grüßt das Murmeltier. Die Umverpackung stellt eine Art Störbild – Krieg der Ameisen wie ich nenne – im TV dar. Die Haptik ist auch besonders, denn die fühlt sich fast wie aufgerauter bzw. grieseliger Kunststoff an.

Die eigentliche Palette hingegen zeigt zwar ebenso ein „TV-Bild“ allerdings stellt es ein Flimmern dar. Dieses schimmert holographisch und bringt eine glänzende Oberfläche mit sich.

Mir persönlich gefällt die Optik der Umverpackung wieder einmal besser, als die der eigentlich Palette. Das ist jammern auf hohem Niveau, ich weiß.
Alles in allem würde ich sagen, dass das Design für die verrückte Marke sehr schlicht ausgefallen ist.

Farben & Farbbeschreibung

Flat Earth: mattes, sehr helles Babyblau, buttrig, leicht bröselig, aufbaubar
Cry On My Couch: mattes Creme-Weiß, buttrig, stark pigmentiert
My Boyfriend’s Purse: schimmernder Champagnerton mit Silber-Shift, buttrig, etwas bröselig, stark pigmentiert
Controversy*: intensives, mattes Violett, etwas kreidig, leicht fleckig, aufbaubar
Diet Root Beer: warmes, mattes Braun, buttrig, stark pigmentiert
My Apology*: schimmerndes Weinrot, buttrig, stark pigmentiert
Exposed: mattes Pastellviolett, buttrig, stark pigmentiert
Cancelled: mattes Aqua-Blau, buttrig, stark pigmentiert
The Simulation: schimmerndes Königsblau, buttrig, stark pigmentiert

Alle mit * gekennzeichneten Shades sind gepresste Pigmente. Die Marke rät diese nicht im Bereich der Augen zu verwenden, denn sie könnten die Haut verfärben oder Irritationen hervorrufen. Ich persönlich habe mit den gepressten Pigmenten noch nie wirklich Probleme gehabt, mir ist lediglich aufgefallen, dass sie etwas hartnäckiger sind was das Abschminken angeht.

Farbzusammenstellung & Performance

Sehen wir uns nun aber die Zusammenstellung und die Qualität der enthaltenen Farbenindustrie der Palette genauer an. Außerdem verrate ich euch natürlich auch wieder welche meine absoluten Lieblings-Shades sind.

In der Palette sind insgesamt neun bunte Lidschatten zu finde. Drei der Puder kommen mit schimmernden Finish und sechs mit mattem Finish daher. Eine sehr gute Mischung an Finishes wie ich finde.

I’m blue…

Häufig ist es so, dass meine liebste Farbe aus einer Palette ein schimmernder Ton ist, bei der Mini Controversy Palette ist es anders. Die Wahl ist auf eine matte Nuance nämlich Cancelled gefallen. Mir gefällt dieser warme Blauton einfach unglaublich gut. Ich finde auch, dass er sich mit Flat Earth, dem Babyblau, sehr gut ausblenden lässt.

Flat Earth überrascht aber auch als Solo-Künstler. Für eine solch helle Farbe ist sie wahnsinnig gut pigmentiert und sehr leicht zu verarbeiten. Um einen intensiven blauen Look zu Zaubern passt natürlich auch The Simulation sehr gut ins Bild. Es ist ein ebenso ein schönes, intensives Blau welches außerdem ganz toll schimmert.

ein Satz mit x das war wohl nix

Eine Farbe die ich an sich sehr schön finde ist Controversy. Ich muss fairerweise aber auch sagen, dass sie meiner Meinung nach die schwächste Nuance aus der Palette ist. Ich mag Violett-Töne sehr gerne, genau deshalb bin ich umso enttäuschter von dieser Farbe. Leider ist Controversy kreidig und man muss sehr viel Geduld mit sich bringen um den Ton fleckenlos ausgeblendet zu bekommen.

die Überraschungen der Mini Controversy Palette

Umso überraschter hingegen war ich von Cry On My Couch und Exposed. Diese beiden Töne haben einen hohen Weißanteil und sind dennoch super pigmentiert. Beide Töne eignen sich toll zum Ausblenden verschiedener Shades, aber auch um matte Highlightes zu setzten.

Ein toller und wie ich finde sehr essentieller Ton in der Palette ist Diet Root Beer. Dieser Lidschatten ist großartig pigmentiert und ist ein toller Ton um damit in der Lidfalte zu arbeiten. Diet Root Beer ist außerdem der einzige Ton der auch in der Conspiracy Palette zu finden ist.

Die letzten beiden Töne sind My Boyfriend’s Purse und My Apology. Auch zu diesen möchte ich ein paar kurze Worte verlieren. Beide sind schimmernde Nuancen welche sehr stark pigmentiert und buttrig sind. Sie lassen sich gleichmäßig und auch deckend am Auge verarbeiten. My Boyfriend’s Purse eignet sich toll um intensive Highlights zu setzen. My Apology ist ein sehr schönes Weinrot welches aus als Solokünstler glänzt.

Fazit zur Mini Controversy Palette

Kommen wir nun zu meinen abschließenden Worten und somit auch zum Gesamteindruck der Palette.

Ich persönlich bin ein großer Fan der Mini-Paletten von Jeffee Star Cosmetics. Diesen Gedanken teilen gefühlt nicht sehr viele mit mir. Es war bereits bei der Mini-Beaker der Fall, dass sie gefühlt keine Aufmerksamkeit erhalten hat und auch bei dieser empfinde ich so. Sämtliche Blogger, Influencer und YouTuber haben sich das Paletten-Bundle gekauft, aber die Mini Palette nicht mal eines Blickes gewürdigt oder erwähnt. Einige haben sie auch direkt verlost. Für mich stellt sich die Frage weshalb man überhaupt das Bunde bestellt, wenn einem die Hälfte dessen gar nicht interessiert. Es wäre doch sinnvoller es jemanden zu überlassen der wirklich Freude daran hat. Das ist aber nur einer von vielen meiner Gedanken zu der Mini Controvery Palette.

Weiters habe ich immer wieder gelesen und gehört, dass die Palette keinen wirklichen „Sinn“ ergibt. Auch diesen Gedanken kann ich absolut nicht teilen, denn ich liebe die Kombi von Violett und Türkis/Blau für intensive Augen-Make-Ups. Deshalb finde ich auch, dass die beiden Pasteltöne dieser Farbrange ihre absolute Daseinsberechtigung haben. Mag man diese Kombi nicht kann man mit der Palette aber auch durchaus sanftere Looks schminken. Für mich also ergibt sie ein doch sehr stimmiges Bild.

Meiner Meinung nach hat die Mini Controvery Palette viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Sie ist eine sehr gute Palette die hervorragende Qualität mit sich bringt. Außerdem finde ich sie im Vergleich zu den großen Jeffree Star Paletten deutlich erschwinglicher was den Preis angeht.

offizielle Verkaufsstellen von Jeffree Star Cosmetics:

Beitrag enthält Affiliate-Links

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

KENZO - World Power

Next Post

Urban Decay - Naked Honey Palette