Fit ins neue Jahr – Mein Vorsatz & 4 Tipps zur Umsetzung

Bibi F.ashionable2021-01-11

Neues Jahr – Neues Glück! Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start ins Jahr 2021. Mein Jahr hat jedenfalls ruhig begonnen, denn ich habe mir einige Gedanken gemacht. Ich habe das vergangene Jahr reflektiert und darüber nachgedacht was ich mir für dieses noch junge Jahr vornehme. Meinen Vorsatz aus dem letzten Jahr habe ich lange nur für mich behalten. Ich hatte große Angst zu versagen und nun sehe ich stolz zurück. Ich habe meinen Vorsatz ein Jahr lang durchgezogen und mir selbst bewiesen, dass ich es kann. Aus diesem Grund habe ich mir auch für dieses Jahr wieder einen Vorsatz genommen. Und zwar möchte ich fit ins Neue Jahr starten. 

mein innerer Schweinehund

Lange schon kreisen meine Gedanken darum fitter zu werden. Ich habe auch immer wieder Phasen in denen ich diesen Gedanken nachgehen, leider schnell auch wieder aufgebe. Der Grund ist, dass ich zu wenig Geduld für mich selbst aufbringe. Sehe ich innerhalb zwei Wochen keine Resultate sink die Motivation und ich werde wieder zum Couch-Potato. Nun aber möchte ich mir mehr Zeit nehmen und zwar ein ganzes Jahr. 

Mein Motto: „Fit ins neue Jahr!“

Das Ziel – Fit ins neue Jahr

Dazu gehört aber nicht nur körperlich aktiv zu werden. Auch meinen Vorsatz aus dem letzten Jahr werde ich weiterhin nachgehen. Dieser war übrigens zu Hause kein Fleisch zu essen oder es zu kaufen. Ich war also Vegetarier @ Home. Da wir im letzten Jahr viel Zeit zu Hause verbracht haben habe ich mich also überwiegend vegetarisch ernährt. Dadurch habe ich super viel dazugelernt was Zutaten und Zubereitungen von Gerichten angeht. Häufig habe ich auch vegan gekocht und es hat Spaß gemacht. Dem werde ich also auch 2021 weiterhin nachgehen. Von mir selbst kreierte Rezepte werde ich immer wieder unter dem Titel #easygoingdish mit euch teilen. 

Aber nicht nur die Ernährung soll meinen Vorsatz „Fit ins Neue Jahr“ stützen. Auch möchte ich nun regelmäßig körperlich aktiv werden. Wie ich das angehe und mich auch selbst überliste verrate ich euch in den folgenden Zeilen. 

4 Tipps um deinem Vorsatz wirklich umzusetzen

Setze dir realistische Ziele & schreibe sie nieder

Ein Grund weshalb wir unsere Ziele oft aufgeben ist, dass wir die Latte zu hochlegen.

Auch ich ertappe mich immer wieder dabei mir unrealistische Ziele zu setzen. So war es auch bei meinem Fit ins neue Jahr Vorsatz. Seit Oktober mache ich mir Gedanken darüber welchen Vorsatz ich mir fürs nächste Jahr nehme. Mein erster Arbeitstitel war „Sport treiben“. Das allerdings war mir zu pauschal gefasst und ich habe mir eine genauere Definition überlegt. Irgendwann bin ich zu dem Titel „Täglich zumindest 15-20 Minuten Sport treiben“. Dieser Vorsatz hat für mich schon plausibler geklungen, dennoch aber fand ich ihn noch nicht perfekt. Der Grund dafür? Ich bin der absolute Anfänger was Sport und Fitness angeht. So würde ich mich mit täglich einem intensiven Workout übernehmen und mich selbst bald enttäuschen müssen. Aus diesem Grund habe ich mir nun als Ziel gesetzt mindesten 3 Mal pro Woche Sport zu treiben. Wenn ich häufiger Lust habe ein Workout zu machen verwehre ich mir dies natürlich nicht. 

Habt ihr erstmal euren Vorsatz definiert ist es wichtig diesen auch zu fixieren. Schreibt ihn euch auf. Visualisiert ihn in einer Grafik, gestaltet einen Aufsteller für deinen Schreibtisch oder schreibt ihn euch wiederholt in euer Bullet-Journal. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Ihr sollt euer Ziel stets vor Augen haben, es immer wieder lesen und euch so in Erinnerung rufen. Außerdem ist etwas von euch Niedergeschriebenes wie ein Vertrag mit euch selbst. Ich übrigens schreibe meinen Vorsatz mit diesem Blogbeitrag nieder und werde ihn auch in meinen Kalender immer wieder niederschreiben. 

Selbstmotivation

Tchibo Fit durchs neue Jahr Sport Tights Seamless Sport Bralette

Ein wichtiger Punkt um am Ball zu bleiben ist es sich immer wieder selbst zu motivieren. 

Für meinen Vorsatz habe ich mir zur Motivation neue Sportkleidung gegönnt. Niemand möchte ausgeleierte und verwaschene Kleidung tragen, selbiges gibt auch für Sport-Kleidung. Ich habe mir bereits im Vorjahr bei Tchibo ein tolles Set gekauft. Aber auch die aktuelle Themenwelt bringt tolle Sport-Outfits mit sich. So habe ich mir direkt eine weitere Sportleggings*und auch ein sehr angenehmes Sport-Bustier* zugelegt. Ich mag die dezenten Farben und fühle mich in den beiden Stücken pudelwohl. Außerdem finde ich, dass Sport-Klamotten eine tolle Figur machen. 

Habt ihr während des Jahres mal ein Tief, dann gönn euch einfach ein neues Teil. Legt euch einfach einen weiteren schicken Sport-BH, ein neues Top oder auch eine weitere Leggings zu. Wenn ihr eine Sport-Routine für euch gefunden habt werdet ihr ohnehin mehr Klamotten brauchen. So könnt ihr euch also stets motivieren und zugleich auch für eure Erfolge und das Durchhaltevermögen belohnen. 

Aktivitäten die einem Spaß machen

Fit ins neue Jahr Tchibo Fitnessmatte

Ein Vorsatz ist immer leichter umzusetzen, wenn man sich Aktivitäten sucht die einem Spaß machen. Aus diesem Grund ist mir auch mein Vorsatz aus dem letzten Jahr sehr leicht von der Hand gegangen. Ich koche nämlich wahnsinnig gerne und probiere auch immer wieder neue Rezepte aus. Die vegetarische Ernährung hat mich dazu gebracht Neues auszuprobieren und so war ich stets motiviert am Ball zu bleiben.

Für meinen diesjährigen Vorsatz habe ich mir, neben neuer Sportkleidung, drei Dinge zugelegt die mich in Sachen Fitness unterstützen sollen. Zum einen habe ich mir eine neue Fitnessmatte* zugelegt. Mit meiner alten war ich nie zufrieden, denn diese hat sich ständig eingerollt und war auch nicht rutschfest. Meine neue weinrote Matte ist zwar sehr dünn, aber dennoch angenehm zum Liegen und Stehen. Außerdem ist sie absolut rutschfest und liegt völlig flach am Boden. Weiters habe ich mir einen Fitnessreifen* zugelegt. Hoola Hoop Fitness hat an Beliebtheit zugenommen und auch ich wurde neugierig. Ein bisschen wird man dadurch auch in seine Kindheit zurückversetzt und genau das bereitet mir große Freude. Ich habe mir auch schon YouTube Videos gespeichert um regelmäßige Workouts mit dem Reifen machen zu können.

Ich habe mir aber auch noch ein zweites „Gerät“ zugelegt, eines um mich Couch-Potato auszutricksen. Bei Tchibo gibt es nämlich aktuell auch einen sogenannten Arm- und Beintrainer*. Wie der Name bereits vermuten lässt ist dieses Gerät vielseitig einsetzbar. Mein Hintergedanke war, dass ich damit auch auf der Couch Übungen machen kann und so meinen Fledermausärmchen den Kampf ansage. Sitze ich hingegen am Schreibtisch, so kann ich mir gut vorstellen meine Beine damit etwas zu trainieren. Ihr seht ich versuche meinen Vorsatz in meinen Alltag zu integrieren um stets daran erinnert zu werden.

Übrigens werden bei allen drei eben vorgestellten Gadgets Poster mitgeliefert die Übungen zeigen und auch beschreiben. Solltet ihr alles nichts mit einem Fitnessreifen anzufangen wissen bietet euch dieses Poster eine kleine Hilfestellung. Ebenso zeigt das Poster des Arm- und Beintrainers viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten um auch verschiedene Muskelpartien trainieren zu können.

Glaub an dich & bleib dran! 

Zu guter Letzt möchte ich euch noch einen ganz wichtigen Tipp mitgeben. Glaubt an euch selbst! Ihr werdet euren Vorsatz mit Sicherheit umsetzen, wenn ihr ihn – siehe 1. Tipp – gewissenhaft definiert. Dazu gehört aber auch immer der Glaube an euch selbst und das stetige am Ball bleiben. Haltet euch euer Ziel vor Augen und beweist euch selbst, dass ihr Willenskraft, Stärke und Ausdauer habt.

Mir selbst steht heute wieder ein Workout bevor und ich verspüre immer noch ein Muskelziehen. Auch in den letzten Tagen ist es mir so ergangen und dennoch habe ich meinen Plan immer durchgezogen. Nach jeder Einheit war ich total fertig und das Ziehen wurde wieder stärker, zugleich aber war ich stolz auf mich. Ich war stolz, dass ich mich aufgerafft, mich in die Klamotten geschmissen und Sport gemacht habe. Das Gefühl mich ausgepowert zu haben erfüllt mich weniger, als mir aufs Neue bewiesen zu haben, dass ich es kann. Deshalb bleibt dran und macht euch selbst stolz.

Starte nun selbst Fit ins neue Jahr

Konnte ich euch nun motivieren ebenso fit ins neue Jahr zu starten? Das Jahr ist zwar schon ein paar Tage alt, aber es ist nie zu spät zu beginnen. Es ist besser später als nie zu starten. Macht euch durchaus auch noch den einen oder anderen Gedanken um einen Vorsatz zu definieren, aber dann startet durch. Nehmt euch meine 4 Tipps zu Herzen und los geht es.

Übrigens habe ich euch hier nur einen Bruchteil der nun bei Tchibo erhältlichen Produkte zum Thema Sport und Fitness gezeigt. Es gibt noch viele weitere Kleidungsstücke und auch Trainingsgeräte. Seht euch also in den nächsten Wochen mal im Online-Shop um und vielleicht kommt auch ihr auf den Geschmack.

Mit * gekennzeichnete Produkte sind PR-Sample
Beitrag enthält Affiliate-Links

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

bPerfect x Stacey Marie - Carnival III Love Tahiti Palette

Next Post

bh cosmetics - BFF Better Together Collection