#easygoingdish | italienischer Nudelsalat

Bibi F.ashionable2020-09-21

Immer wieder nehme ich euch in meinen Instagram-Stories mit in meine Küche und zeige euch was ich so zubereite. Ich koche nämlich leidenschaftlich gerne. Ebenso gerne blättere ich in Kochbüchern oder scrolle durch Pinterest um mich für meine Rezepte inspirieren zu lassen. Selten nämlich koche ich wirklich nach Rezept, oft sehe ich mir nur die Bilder oder die Zutatenliste an. Das letztendliche Gericht entsteht aber durch Freestyle-cooking, wie ich es gerne nenne. Mein heutiges Rezept basiert auf einem aus dem aktuellen Just Spices Kochbuch mit dem Titel „einfach Italien“. Da im dies aber einige Zutaten beinhaltet welche mir nicht bekommen habe ich es etwas abgewandelt. So ist mein italienischer Nudelsalat entstanden, den ich nun mit euch teilen werde.

Zutatenliste für den italienischen Nudelsalat

  • 300 g Penne
  • 250 g Cherry Tomaten
  • 50 g Rucola
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 125 g Mozzarella Bällchen
  • 30 g Pinienkerne
  • frisches Basilikum

Für das Dressing

  • 2 EL Balsamico bianco
  • 2 EL Wasser
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 3-4 TL Just Spices Roter Pesto Mix
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung

Der erste Schritt ist es die Nudeln zu kochen, dies dauert nämlich von allen weiteren Schritten am längsten. Während also die Penne auf dem Herd vor sich hin köcheln machen wir uns an das Schneiden der weiteren Zutaten.

Die Cherry Tomaten werden halbiert oder geviertelt. Wie ich sie letztendlich schneide mache ich immer abhängig von ihrer eigentlichen Größe. Des weiteren müssen auch die getrockneten Tomaten fein geschnitten werden. Bevor ich mich aber an die Schneidearbeit dieser mache tupfe ich mit einer Küchenrolle das überschüssige Öl ab. Zu guter Letzt schneide ich noch das frische Basilikum.

Die nun geschnittenen Zutaten gebe ich in ein verschließbares Behältnis. Ich habe eine Salatschüssel mit Deckel, diese eignet sich perfekt um Salate zuzubereiten und direkt darin zu marinieren. Was das Marinieren von Salat angeht habe ich nämlich einen Tipp, darauf gehe ich später genauer ein. Erstmal kommt zu den geschnittenen Zutaten auch noch Rucola und die Mozzarella Bällchen hinzu.

Bevor die al dente gekochten Nudeln abgeseiht werden machen wir uns noch an das Dressing für den italienischen Nudelsalat. Dafür nehme ich mir ein leeres Pesto-Glas mit Schraubverschluss zur Hand und fülle alle Zutaten nach und nach ein. Um den Balsamico, das Wasser, Öl, den Senf und auch die Gewürze miteinander zu vermischen verschraube ich das Glas erstmal. Danach wird der Inhalt ordentlich durchgeschüttelt.

Nun werden die Nudeln abgesehen und mit kaltem Wasser abgespült. Daduruch werden sie abgekühlt und auch der durch Kochen entstandene Stärkefilm wird abgewaschen. Sind die Nudeln abgekühlt kommen sie zu den weiteren Zutaten in die Salatschüssel. Weiters kommt auch das vorbereitete Dressing hinzu. Jetzt kommt mein liebster Schritt. Die Salatschüssel wird gut verschlossen und wieder kräftig geschüttelt. Durch das Schütteln vermengen sich die die Zutaten gut miteinander und zugleich bekommen sie gleichmäßig Dressing ab.

Tipp

Nicht nur Martini wird geschüttelt. Auch Dressing und letztendlich Salat kann geschüttelt werden um alles gleichmäßig vermengt zu bekommen.

Zu guter Letzt widmen wir uns noch den Pinienkernen. Durch das Rösten der Kerne werden sie geschmacksintensiver. Bei diesem Schritt solltet ihr sehr achtsam sein, denn Pinienkerne können sehr rasch verbrennen, deshalb solltet ihr die Pfanne nur mittelmäßig erhitzen. Außerdem rate ich euch die Kerne stets zu wenden damit sie gleichmäßig an Bräune erlangen. Sind die Pinienkerne erstmal goldbraun geröstet können sie auch schon direkt über den Nudelsalat gestreut werden.

Tada – das ist er mein italienischer Nudelsalat!

italienischer Nudelsalat – für mich ein Allrounder

Einige von euch werden nun meinen, dass dies das ultimative Sommer-Rezept ist. Das verneine ich auch nicht, denn gerade an heißen Tagen liebe ich es leichte Speisen wie Salate zu essen. Ich muss aber auch sagen, dass ich ein absoluter Nudel-Junkie bin und diese täglich in sämtlichen Variationen verputzen könnte. Aus diesem Grund kommt Nudelsalat bei mir das ganze Jahr über auf den Tisch.

Übrigens ist mein italienischer Nudelsalat nicht die einzige Variante dieser Art Salat die bei mir auf den Tisch kommt. Denn ich habe auch noch eine Variante mit Schinken, Käse und Essiggurken im Petto. Lasst es mich also gerne wissen, wenn ich euch auch dieses Rezept ihr auf dem Blog verraten soll. Ich möcht nämlich nun meine #easygoingdish Beitrags-Reihe wieder zum Leben erwecken und dadurch meine Rezept Kategorie ausbauen.

offizielle Verkaufsstellen von Just Spices:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

bh cosmetics - Mrs Bella Collection

Next Post

But first Coffee... - Tchibo Themenwelt