But first Coffee… – Tchibo Themenwelt

Bibi F.ashionable2020-09-28

Es ist wieder soweit. Mein persönlicher Feiertag steht vor der Tür. Die Rede ist vom Tag des Kaffees am 1. Oktober. Man könnte es beinahe schon als Tradition bezeichnen, dass ich diesen Tag hier auf meinem Blog einen eigenen Beitrag widme. So soll es auch heuer sein. In diesem Jahr, aber feiere nicht nur ich diesen Tag auf besondere Art und Weise. Tchibo hat meinem liebsten Heißgetränk eine komplette Themenwelt gewidmet. Der Titel könnte nicht passender sein, denn sie nennt sich „But first Coffee“. Wir sehen uns heute ein paar der schmucken Stücke die die Themenwelt mit sich bring etwas genauer an. Sie stimmt und nämlich nicht nur auf ein verdientes Kaffee-Päuschen ein, sondern auch auf die bevorstehende kühle Jahreszeit.

Was ist eine Themenwelt?

Eine sogenannte „Themenwelt“ von Tchibo nimmt sich immer einem besonderen Thema an, zumeist saisonalen Themen. So gibt es zum Beispiel rund um Ostern tolle Oster-Gadgets oder auch Deko-Artikel. Immer wieder gibt es auch Themenwelten die sich mit der Kleidung zu verschiedenen Aktivitäten, wie Wandern, Yoga, usw., beschäftigen. Aber auch das Thema „Wohnen“ wird bei den verschiedensten Themenwelten immer großgeschrieben.

Tchibo nimmt sich also den verschiedensten saisonalen Themen an. Dadurch werden wöchentlich neue Produkte für einen begrenzten Zeitraum auf den Markt gebracht. So werden wir natürlich auch durch die But first Coffee Themenwelt mit den verschiedensten Schmuckstücken beglückt. Mit diesen lassen sich unsere vier Wände etwas umgestalten und wir können uns mit hübscher Loungewear auf den Herbst einstellen. Alles natürlich unter dem Überbegriff „Coffee“. Einen Auszug, was uns erwartet sehen wir uns nun gemeinsam etwas genauer an.

Wiener Kaffeehauskultur meets Moderne

Das Umstyling meines Wohnzimmers habe ich schon länger auf meiner To-do-Liste stehen. In diesem Sommer habe ich auch endlich damit begonnen. Eine neue Couch durfte einziehen. Auch eine neue Decke und Kissen habe ich mir dafür besorgt. Ebenso durften Bilder mit Naturdrucken in meinem Wohnzimmer Platz finden. Ein paar Kleinigkeiten aber haben mir noch gefehlt, da bin ich aber in der But first Coffee Themenwelt fündig geworden. Diese beinhaltet nämlich sehr hübsche Deko-Artikel in welchen das sogenannten Wiener Geflecht verarbeitet wurde. Diese Art von Flechtwerk nimmt gerade Einzug in die moderne Wohnwelt. Diese besondere Art der Flechtung hat aber bereits lange Tradition in der Wiener Kaffeehauskultur. Mit den schicken Wohnaccessoires kann man sich also im Nu etwas Kaffeehaus-Flair ins eigene Heim holen.

But first Coffee…

Kaffeehaus-Flair im eigenen Wohnzimmer

Auch ich habe großen Gefallen am Wiener Geflecht in Möbelstücken und Wohnaccessoires gefunden. Aus diesem Grund durften auch ein paar wie ich finde hübsche Stücke einziehen. Unter anderem habe ich mir ein kleines Tablett* mit dem Trend-Geflecht nach Hause geholt. Darin findet von nun an auch eine schlichte Kerze und eine kleine Vase mit Trockenblumen Platz. Die Kerze* duftet übrigens herrlich nach Kaffee und ist ebenso in der aktuellen Themenwelt enthalten.

Tchibo Themenwelt But First Coffee Shirt

Für einen gemütlichen Herbst-Abend oder Lazy-Sunday gehört aber mehr als nur schicke Deko. Auch das richtige „Kuschel-Oufit“ gehört dazu. Dazu gehört für mich ein bequemes Oberteil und jedenfalls kuschlige Overknees. Passend zum Thema „But first Coffee“ findet man in der Themenwelt ein T-Shirt* mit genau diesem Aufdruck. Ich finde das Shirt super niedlich und zudem ist es auch noch total angenehm zu tragen.

Tchibo Themenwelt me Time

Gerne mache ich es mir bei meiner me-time auch mit einem Buch, einer Tasse Kaffee und einem süßen Snack gemütlich. Lesen ist eine der beiden Tätigkeiten bei denen ich am besten abschalten und entspannen kann. Wenn ich entspannt bin schmeckt mir auch Süßes viel besser. Das liegt natürlich auch an meinem neuen schwarzen Geschirr*, aber ich nehme die Leckerei auch viel bewusster wahr. Ich muss an dieser Stelle ehrlich zugeben, dass ich mir dessen nicht immer bewusst war. Ich musste erstmal für mich Techniken und „Aktivitäten“ finden durch die ich zur Ruhe komme und wirklich abschalten kann. Oft sind es auch nur Kleinigkeiten die einem da nützlich sein können.

But first Coffee… – Wort zum Montagmorgen

Auch das gemütlichste Wochenende neigt sich dem Ende zu und der für viele verhasste Montagmorgen steht vor der Tür. Man kann den Montagmorgen noch so hassen, aber die Arbeit muss ebenso wieder irgendwann beginnen. Aus diesem Grund versuche ich in diesen Morgen positiv zu starten und ihn auch erfreulich zu gestalten. Weshalb ich auch meinen Küchentisch, auf dem ich sehr gerne frühstücke, etwas umgestaltet habe. Auch hier habe ich das mit Accessoires die das Wiener Geflecht als Element beinhalten gespielt. So finden sich nun Platzsets* im Kaffeehaus-Stil wider. Aber auch das Tablett macht sich hier gut um den Salz-, Pfeffer- und auch Zuckerstreuer darin platzieren zu können.

Habe ich mir montags mal wieder gegönnt den Wecker später zu stellen, ist oft keine Zeit für die erste Tasse Kaffee. Also habe ich auch an solchen Tagen für Abhilfe gesorgt, denn Kaffee darf nie zu kurz kommen. Aus diesem Grund habe ich mir einen Coffee-To-Go Becher* angeschafft. So kann ich meine erste Tasse Kaffee genüsslich auf dem Weg ins Büro trinken. So komme ich auch trotz minimalem Zeitdruck gut gelaunt und voller Tatendrang im Büro an.

Ihr seht die Themenwelt „But first Coffee…“ von Tchibo ist sehr vielseitig. Sie hat auch noch einige weitere tolle Artikel zu bieten. Klickt euch also unbedingt am 30. September 2020 rein und seht euch mal um. Die Produkte sind ca. 4 Wochen lang in den Tchibo-Filialen und im Online-Shop erhältlich.

Mit * gekennzeichnete Produkte sind PR-Sample
Beitrag enthält Affiliate-Links

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

#easygoingdish | italienischer Nudelsalat

Next Post

Chanel - Les Beiges Healthy Glow Bronzing Cream