Jeffree Star Cosmetics – Conspiracy Palette

Bibi F.ashionable2020-03-09

Ich weiß, dass ich spät dran bin was meine Review zur Conspiracy Palette von Jeffree Star Cosmetics angeht, aber ich habe zurzeit irre viel um die Ohren. Nur selten komme ich zum Schreiben neuer Beiträge. Wobei eine gute Sache hat das Ganze, ich kann die Produkte deutlich länger testen und euch dadurch viel detaillierter berichten.

Seit die Conspiracy Palette bei mir eingezogen ist habe ich sie unter den verschiedensten Bedingungen ausprobiert. Nun also möchte ich meine Erfahrungen und meine Gedanken rund um die heißbegehrte Palette, die in Zusammenarbeit mit Shane Dawson und Jeffree Star entstanden ist, mit euch teilen. 

The Beautiful World of Jeffree Star

Die Conspiracy Collection hat große Wellen geschlagen, denn sie ist vor unseren Augen entstanden. Shane Dawson hat den gesamten Prozess von der Idee bis zur fertigen Kollektion auf Video festgehalten. Das Warten auf die Conspiracy Collection wurde uns als Serie auf seinem Youtube-Kanal kurzweiliger gestaltet. Diese Serie war sehr umstritten, denn Jeffree Star hat aus dem Nähkästchen geplaudert und einige „Geheimnisse“ der Beauty-Industrie verraten. 

Ich selbst habe die Serie wahrhaftig gesuchtet und es total spannend gefunden was ans Tageslicht befördert wurde. Auch die Entstehung der Produkte an sich habe ich interessant gefunden.

Das nur am Rande erwähnt um euch in Erinnerung zu rufen wodurch der Hype um die Palette entstanden ist. Der Hype hält an, denn meines Wissens warten noch immer einige Fans auf den großen Restock. In meinem Beitrag zur Mini Controversy Palette könnt ihr noch ein paar Gedanken rund um Shane und seine Serie nachlesen. 

Verpackung & Design der Conspiracy Palette

Nun aber kommen wir zur Palette an sich und beginnen mit der Umverpackung.

The Spiral

In der Serie hat es einige Design-Vorschläge gegeben, aber immer wieder ist ein Element vorgekommen und zwar die Spirale. Letztendlich hat auch diese das Rennen gemacht, denn sowohl die Umverpackung als auch die Palette an sich sind in Schwarz und Weiß gehalten mit einer Spirale darauf.

Da es sich hierbei um eine Kooperation mit Shane Dawson handelt und dieser im Fokus steht hat man sich dafür entscheiden sein Logo in Mitten der Palette aufzudrucken. Das eigentliche Jeffree Star Cosmetics Logo findet sich nur winzig klein in blassem Rosa auf der Conspiracy Palette.

das Platzproblem

Ich persönlich finde die Umverpackung dieses Mal äußerst schlicht gewählt, dafür aber hat man sich bei der eigentlichen Verpackung der Palette wieder etwas Besonderes ausgedacht. Wer die Blood Sugar und Blue Blood Palette bereits kennt, dem ist auch das „Koffer-Design“ bekannt. In einem solchen kommt auch die Conspiracy Palette daher.

Auch hier finde ich das Design eigentlich recht schlicht gehalten, was das Ganze aber imposant macht ist die Form. Der Deckel der Palette ist erhaben und deshalb wirkt die Palette insgesamt auch sehr klobig. Ich gebe zu, dass die Form absolut nicht handlich ist und sie zum Verstauen in Laden oder Regalen der absolute Horror ist. Die Brand kenne ich mittlerweile lange genug und weiß, dass man auf schlichte und herkömmliche Palettendesigns vergeblich wartet.

Trotz Problemen bei der Unterbringung der Palette muss ich zugeben, dass sie die enthaltenen Lidschatten sehr gut schützt. Die Verpackung an sich ist sehr robust und auch hochwertig verarbeitet. Die Details, sei es der Verschluss oder auch die Aufdrucke im Inneren der Palette, sind sehr durchdacht und gut positioniert. Um die Palette zu komplettieren hat man natürlich auch im Inneren des Deckels an einen großzügigen Spiegel gedacht.

Abschließend ist zum Design zu sagen, dass ich das Format an sich ganz ok finde. Die Erhebung des Deckels stört mich zugegebenermaßen schon etwas. Was mir aber sehr gut gefällt ist die schlichte Farbgebung der Conspiracy Palette. Beim Öffnen wird der Blick direkt auf die enthaltenen Lidschatten gelenkt und das ohne jegliche Ablenkung von allem drum herum. 

vegan & cruelty free

Sehen wir uns nun den Inhalt der Conspiracy Palette etwas genauer an.

Insgesamt sind 18 Pfännchen mit bunten Pudern enthalten. 10 der Farben sind Lidschatten und acht Shades sind gepresste Pigmente. Bei den Shades wurde darauf geachtet, dass keine tierischen Inhaltsstoffe für die Herstellung verwendet wurden. Somit sind alle der enthaltenen Puder vegan, auch die rötlichen Töne.

Außerdem ist auch die Conspiracy Palette wie auch alle anderen Produkte von Jeffree Star Cosmetics tierversuchsfrei.

Farbzusammenstellung

wirre Farben oder Farbwahl mit System?

Auf den ersten Blick hat die Palette nicht wirklich ein erkennbares System oder eine Farbwelt an der sie sich bedient. Ich muss zugeben das war auch mein erster Eindruck. Dennoch habe ich einige Farben darin von Anfang an richtig toll gefunden. Nachdem ich die Palette auf diversen Bildern intensiver betrachtet und sie letztendlich auch in meinen Händen gehalten habe konnte ich doch eine Art System erkennen.

row by row…

Betrachtet man lediglich die erste Reihe fällt einem nämlich auf, dass sich hier tatsächlich nur neutrale Töne wiederfinden. Mit nur dieser Reihe kann man also tolle Alltagslooks schminken.

Sehen wir uns nun die letzte Reihe etwas genauer an, denn auch hier konnte ich ebenso etwas erkennen. Ich finde nämlich, dass die Töne aus dieser Reihe ebenso gut miteinander harmonieren und sich damit geniale Abend-Looks schminken lassen. Sie würden zwar etwas düsterer und dramatischer ausfallen, aber das passt für abendliche Looks zum Ausgehen ganz gut. Ebenso würde ich die Shades dieser Reihe als sehr edel bezeichnen.

Zu guter Letzt nehmen wir die mittlere Reihe genauer unter die Lupe. Der eine oder andere würde nun wahrscheinlich behaupten, dass hier so gar kein Schema erkennbar ist, aber auch hier habe ich etwas gesehen. Wenn ich nämlich die Farben der zweiten Reihe alleinig betrachte kommen mir sämtliche knallige Instagram-Looks in den Sinn. Aktuell stolpert man sehr häufig über Looks in den Farben Rot, Orange, Gelb und Pink und genau diese Farben finden sich in dieser Reihe wieder. 

mehr Klarheit?

Wer von euch hat die Conspiracy Palette bereits aus dieser Sichtweise betrachtet? Wer es noch nicht getan hat wird die Palette von nun an mit ganz anderen Augen betrachten.

Auch ich habe erst beim Arbeiten mit der Conspiracy Palette wahrgenommen, dass sie eigentlich wahnsinnig vielseitig ist. Seitdem kommt mir die Beschreibung „wirre Anordnung“ auch gar nicht mehr in den Sinn.

Farben & Farbbeschreibung

Ranch: mattes, leicht gräuliches Weiß, buttrig, etwas sheer, aufbaubar
My Pills*: mattes Pastell-Rosa, buttig, sehr gut pigmentiert
Tanacon: mattes Camel, buttig, sehr gut pigmentiert
Conspiracy: intensiv schimmerndes Altgold, buttrig, etwas krümelig, gut pigmentiert
Pig-Ment*: mattes Kaugummirosa, buttrig, sehr gut pigmentiert
Food Videos*: mattes, strahlendes Gelb, leicht kalkig, gut pigmentiert, aufbaubar 
What’s the Tea?: mattes Mintgrün, buttrig, sehr gut pigmentiert
Diet Cola: metallisches Siber, buttig, leicht krümetig, sehr gut deckend
Not a Fact*: matter Brombeerton, leicht kalkig, sehr gut pigmentiert
Diet Root Beer: warmes, mattes Braun, buttrig, sehr gut pigmentiert
Just a Theory: intensiv schimmerndes Rosè, buttrig, etwas krümelig, sehr gut pigmentiert
Spiraling: schimmerndes, kühles Dunkelbraun, buttrig, sehr gut pigmentiert
Trisha*: intensiv schimmerndes Hot-Pink, buttrig, leicht krümelig, sehr gut pigmentiert
Cheese Dust*: mattes Orange, etwas kalkig, etwas sheer, aufbaubar
Flaming Hot*: mattes Rot, etwas kalkig, etwas sheer, aufbaubar
Sleep Paralysis*: metallisches Dunkelgrau, buttrig, leicht krümelig, sehr gut pigmentiert
Illuminatea: intensiv schimmerndes Waldgrün, buttig, sehr gut pigmentiert
My Ride’s Here: mattes Schwarz, buttrig, leicht krümelig, sehr gut pigmentiert

Alle mit * gekennzeichneten Shades sind gepresste Pigmente. Die Marke rät diese nicht im Bereich der Augen zu verwenden, denn sie könnten die Haut verfärben oder Irritationen hervorrufen. Ich persönlich habe mit den gepressten Pigmenten noch nie wirklich Probleme gehabt, mir ist lediglich aufgefallen, dass sie etwas hartnäckiger sind was das Abschminken angeht.

Performance der Conspiracy Palette

Meine persönlichen Favoriten und meine Flops, sollte es solche überhaupt geben, möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten.

matte Favoriten

Was die matten Farben angeht bin ich sehr beeindruckt von der Farbe Not a Fact. Ich liebe diesen Brombeerton. Außerdem bin total erstaunt wie toll er am Auge zu verarbeiten ist und das obwohl er sich im Swatch etwas fleckig zeigt. Am Auge verhält sich dieser Ton deutlich besser und handlicher als beim Swatchen.

Weiters konnte mich die Farbe Pig-Ment begeistern. Wir haben es hier ebenfalls mit einem matten Ton zu tun. Das besondere an Pig-Ment, neben seinem Namen, ist die Helligkeit. Ich würde diese Farbe fast im Bereich der Pastelltöne ansiedeln und diese sind bekanntlich sehr kalkig. Von kalkig ist bei diesem Ton absolut keine Spur, ganz im Gegenteil, er ist sehr zart und super pigmentiert. 

Ebenso genial finde ich My Ride’s Here. Dieses matte Schwarz ist zart, intensiv pigmentiert und dennoch einfach zu verarbeiten. Einfach eine tolle Formulierung mit er es Spaß macht zu arbeiten.

schimmernde Favoriten

Natürlich habe ich auch unter den schimmernden und metallischen Nuancen Favoriten.

Allen voran ist Illuminatea der wohl genialste Ton aus der Palette. Ich liebe dieses dunkle, schimmernden Waldgrün. In Kombination mit Cheese Dust und den Brauntönen kann man geniale Looks zaubern. Diese Kombi habe ich auch schon sehr häufig getragen.

Weiteres finde ich Sleep Paralysis sehr speziell und gefällt mir deshalb ausgesprochen gut. Ich mag die Farbe super gerne, aber sie ist auch etwas tricky in der Handhabung. Dieser Lidschatten ist nämlich sehr locker gepresst. Am besten kommt er zur Geltung, wenn man ihn direkt mit dem Finger aufnimmt oder aber den Pinsel vor dem Auftrag anfeuchtet. Sleep Paralysis ist jedenfalls ein Ton den ich so noch nicht in meiner Sammlung habe.

Natürlich sind die anderen Töne ebenso nicht außer Acht zu lassen. Trisha ist was die Pigmentierung angeht nicht von dieser Welt. Aber auch Just a Theory schimmert sehr intensiv und eignet sich genial um Effekte und Lichtpunkte in die verschiedenen Looks zu zaubern. 

endlich ein intensives Gelb?

Lediglich ein Ton war etwas schwächer und zwar spreche ich von Food Videos. Der Neongelbe Ton sticht einem direkt ins Auge und es ist wohl auch der Ton auf den es viele abgesehen haben. Der Lidschatten funktioniert, allerdings muss man etwas mehr damit arbeiten. Möchte man den Ton solo auftragen sollte man vorab mit einer sehr hellen, am besten Weißen, Base arbeiten. Um die Strahlkraft zu erhalten sollte er auf die noch feuchte Base aufgetragen werden. Auch hier ist Vorsicht geboten, denn er neigt dazu etwas ungleichmäßig zu werden. Außerdem ist mir bei den verschiedensten Looks aufgefallen, dass sich das Gelb sehr schnell und leicht mit anderen Tönen vermischt. Man sollte mit Food Videos also wirklich sehr präzise arbeiten.

Sonst aber kann ich an keiner der Farben wirklich Kritik äußern. Die von mir nicht explizit angeführten Töne haben gut funktioniert, sind aber nicht überragend gut oder völlig miserabel hervorgestochen. Die verschiedenen Formulierungen der Lidschatten von Jeffree Star Cosmetics kenne ich bereits und mag sie sehr gerne. Ich habe die Paletten der Brand so gerne, dass ich fast nur noch zu ihnen greife. Hier weiß ich einfach, dass ich mich auf die Lidschatten verlassen kann. Das ist auch der Grund weshalb ich mit die Produkte auch „blind“ kaufe. Bisher wurde ich noch nicht enttäuscht und ich hoffe das bleibt auch weiterhin so.

Fazit zur Conspiracy Palette

Es mag schadenfroh klingen, aber ich bin überglücklich die Conspiracy Palette bereits beim ersten Launch ergattert zu haben. Ich hätte mich wahrscheinlich grün und blau geärgert, hätte ich auf den Restock warten müssen. Diesen hat es zum aktuellen Zeitpunkt noch immer nicht gegeben.

Wieso ich das sagen? Weil sie Palette einfach absolut genial ist. Wie bereits erwähnt ist sie ein absoluter Allrounder und das mit top Qualität. Mit ihr kann man die verschiedensten Looks schminken und das ohne großen Aufwand, denn die Lidschatten lassen sich sehr einfach verarbeiten.

Der einzige Kritikpunkt ist die klobige Verpackung, aber über diesen sehe ich sehr gerne hinweg. Sonst kann ich mich nicht negativ zu dieser Palette äußert, denn ich bin einfach voll und ganz überzeugt von ihr.  

Ich kann euch an dieser Stelle nur raten, dass ihr euch auf die Lauer nach dem Restock legt und sofort bestellt, wenn dieser online geht. Auf Instagram habe ich euch auch bereits den einen oder anderen Look mit diesem Schätzchen gezeigt. Bis zum Restock werden noch weitere folgen um euch eine Inspirations-Quelle zu sein.

offizielle Verkaufsstellen von Jeffree Star Cosmetics:

Beitrag enthält Affiliate-Links

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post

First Date with Charlotte Tilbury

Next Post

Lethal Cosmetics x Jolina Pressed Powder Palette