Jeffree Star Cosmetics – Northern Lights Palette

Bibi F.ashionable2019-03-25

Darüber, dass ich ein Glow-Baby bin müssen wir wohl nicht mehr sprechen. Wenn irgendwo Highlighter-Neuheiten auftauchen bin ich sofort Ohr und muss mir die Sache genauer ansehen. So war es auch als zum ersten Mal die Northern Lights Supreme Frost™ Pro Palette vorgestellt wurde. Ich war direkt angetan von den Farben. Zudem hat es geheißen, dass diese Highlighter mit neuer Textur daher kommen. Ich habe den Kauf der Palette sehr lange hinausgezögert. Mir ist nämlich bewusst, dass ich all meine Highlighter niemals aufbrauchen kann. Als ich die Palette stark reduziert online gefunden habe ist es um mich geschehen. Sie ist im Warenkorb und bald darauf auch in meinen Händen gelandet. Ob der Kauf eine Fehlentscheidung war oder ob sie trotz bunter Farben empfehlenswert ist? All das verrate ich euch in den folgenden Zeilen.

Verpackung & Design

Was mir bei den neuen Produkten von Jeffree Star Cosmetics immer wieder auffällt ist die recht klobig gestaltete Verpackung. Die Northern Lights Palette ist aus sehr robustem Karton. Sie ist außerdem mit einem verdammt gut schließenden Magneten versehen. Meiner Meinung nach müsste die Palette nicht so dick sein wie sie letztendlich daherkommt.

In ihr ist zwar im Deckel ein Spiegel eingearbeitet und die Puder ragen durch ihre Pressung etwas aus den Pfännchen. Dennoch müsste nicht so viel Spielraum zwischen Spiegel und Produkt sein wie es ist. Das bläht die Northern Lights Palette unnötig auf und man benötigt deutlich mehr Stauraum als eigentlich notwendig wäre.

Sonst aber muss ich sagen, dass ich die Verpackung als sehr hochwertig empfinde. Auch die Optik finde ich super schön, denn das Cover wird von Bergen welche durch Nordlichter umspielt sind geziert. Hier ist der Name des Produkts definitiv Programm.

Auch der Spiegel im Inneren der Palette ist top, denn er ist sehr groß und vor allem klar. Mit diesem Spiegel würde sogar ich arbeiten. Das obwohl ich sehr selten die in Paletten verarbeiteten Spiegel verwende. Üblicherweise sind mir diese zu klein oder sie haben eine für mich seltsame Form.

Farben & Farbbeschreibung

Alaskan Ice: frostiges Weiß, changiert Hellblau
Thawed Out: frostiges Blassrosa
Below Freezing: frostiges Blau, changiert leicht Grün
Frozen Gold: frostiges Gelbgold
Anchorage: frostiger Champagnerton, changiert leicht Orange und Rosa
Arctic Sky: frostiges, helles Flieder, changiert leicht Blau und Grün

Performance

Glitzer oder klein Glitzer?

Ich habe mir die Palette und auch einige Swatches zuvor im www angesehen. Denn das schlimmste was ein Highlighter mitbringen kann ist Glitzer. Ich finde Glitzer auf den Augen und für Details bei Looks total genial. Wenn es um Highlighter geht kann ich mit Glitzer so gar nichts anfangen. Wer Jeffree Star kennt, kennt auch seinen Hang zum Übertriebenen und da zählt auch Glitzer dazu. Ich weiß auch, dass die einzelnen Supreme Frost™ Highlighter der Marke Glitzer enthalten und damit komme ich nicht klar. Zu meiner Freude, aber auch Überraschung konnte ich auf den Swatchbildern nie wirklich Glitzer erkennen. So habe ich mich bei der letzten Sale Aktion dazu entscheiden die Northern Lights Palette endlich zu bestellen.

Mikro-Glitzer

Natürlich hatte ich immer noch Angst, dass die Highlighter Glitzer enthalten können. Mir ist beim ersten Swatchen direkt ein Stein vom Herzen gefallen. Die schimmernden Puder sind allesamt super seidig und toll pigmentiert. Sie schimmern in den Farben der allseitsbekannten Nordlichtern und enthalten nur mini Glitzer-Partikel. Ich bin super begeistert und das obwohl wir es hier mit dem einen oder anderen speziellen Ton zu tun haben.

Das Blau würde ich persönlich nicht unbedingt als Highlighter auf den Wangen tragen. Man kann diese Nuancen aber sehr gut in Augen-Make-Ups einfließen lassen. Die anderen Töne sind schon etwas einfach auch in alltägliche Looks zu integrieren. Was ich in letzter Zeit auch total gerne mache. Mit der Palette hat man eine tolle Auswahl an Farben. Man kann sie auch gut miteinander kombinieren. Dadurch kann man auch auch eher schlichten Looks etwas Extravaganz verleihen.

Fazit zur Jeffree Star Cosmetics Northern Lights Palette

Ich hatte zugegebenermaßen sehr lange Bedenken hatte was die Plaette angeht. Dennoch muss ich sagen, dass ich doch sehr froh bin sie nun in Händen zu halten. Trotz der vielleicht ungewöhnlichen Farben mag ich sie sehr gerne. Die Textur der sechs schimmernden Puder ist einfach unglaublich seidig und krass pigmentiert. Man kann die Supreme Frost™ Highlighter aber auch sehr dezent einsetzen. Dafür muss man mit einer sehr leichten Hand arbeiten.

Durch die Aktion bei der ich zugeschlagen habe, habe ich nun sechs der neuen Highlighter von Jeffree Star Cosmetics. All dies zum Preis von einem einzelnen Highlighter der Brand – das war schon ein Schnapper! Ich werde mich bemühen diese Palette bei meinen nächsten Looks zu integrieren. So könnt ihr die schimmernden Schätzchen direkt im Einsatz sehen. Ebenso könnt ihr euch davon überzeugen, dass die Farben im Pfännchen und auch im Swatch intensiver herauskommen als man sie letztendlich einsetzen muss. Macht euch also auf einige (bunte) Looks gefasst.

offizielle Verkaufsstellen von Jeffree Star Cosmetics:

Beitrag enthält Affiliate-Links

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Next Post

MeTime | Josh Malerman - Bird Box - Schließe deine Augen